6. Juni 2018

Super lecker: „Zuckerfreies“ Schoko-Bananenbrot

Schokobananenbrot

Die Kombination aus Schokolade und Banane mag ich tatsächlich schon immer! Es gab sogar mal eine Phase, in der ich leidenschaftlich gerne Bananen-Split gegessen habe… ein ganz schön mächtiges Eis auf jeden Fall, aber eine tolle Kombination. Aber jetzt zum Bananenbrot mit Schokolade. Wir haben ja schon mal ein  veganes Bananenbrot gebacken, aber dieses mal sollte es in Kombination mit Schokolade sein. Und am Ende wurde daraus sogar ein zuckerfreies Rezept – also, zumindest ein Rezept ohne Industriezucker!

Und jetzt, here we go, nun das Rezept für Euch:

Schokobananenbrot

Das brauchst Du für eine Kastenform oder eine Gugelhupfform:

  • 6 EL Reissirup (alternativ 100gr Rohrohrzucker)
  • 2 Eier
  • 80 ml Öl
  • 2 Bananen, reif
  • 1 Vanilleschote
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g Backkakao (hier haben wir einen Schwarzen verwendet)
  • 1 Prise Salz
  • optional: 150 g dunkle Schokolade (min. 75% Kakaoanteil)

Schokobananenbrot

Und so geht’s:

  • Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • In einer Rührschüssel Öl, Reissirup (oder Rohrohrzucker) und die Eier schaumig schlagen.
  • Die Bananen (bis auf eine Hälfte, längs halbiert) pürieren und mit dem Mark der Vanilleschote in den Teig einrühren.
  • Optional: Schokolade grob hacken.
  • In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver, Kakao und Salz (optional: und gehackte Schokolade) mischen und ebenfalls unter den Teig geben.
  • Aber nur solange rühren, bis sich die Zutaten eben so miteinander verbunden haben.
  • Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Kastenform geben, dann die halbierte Banane darauf legen und den restlichen Teig wieder darauf füllen.
  • Das Ganze dann 60-70 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht rissig wird.
  • Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und genießen!

 

Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like


Warning: extract() expects parameter 1 to be array, boolean given in /homepages/3/d638419756/htdocs/wp-content/plugins/simple-pinterest-feeds/simple-pinterest-feeds.php on line 142