22. Februar 2018

Reisnudel Bowl mit Erdnuss-Sauce und Sesam

Reisnudel Bowl

Ich mag ja Sommerrollen sehr gerne! Hier hatten wir ja schon mal ein Rezept für Euch dazu gepostet. Manchmal da bin ich allerdings zu faul, um die schönen Rollen herzustellen und finde es praktischer, alles einfach in eine Bowl zu packen. Aus dem Gedanken entstand dieses Rezept für eine Reisnudel-Bowl. Passt nicht nur im Sommer, sondern immer!

Das Praktische daran: man kann super Reste dafür verwenden und jedes Mal ein wenig variieren mit den Zutaten. Und auch bei der Sauce kann man sich austoben. Ich habe eine Erdnuss-Sauce mit Kokosmilch und Zitrone dazu kombiniert, aber genauso würde eine Sweet-Chilli oder eine joghurtbasierte Sauce passen. Ohne Eier in der Bowl ist sie sogar vegan. Man kann sie natürlich auch mit Fleisch oder Fisch kombinieren, natürlich auch mit Tofu.

Jetzt aber mal das Rezept, an dem Ihr Euch orientieren könnt:

Das braucht Ihr für 4 Bowls

  • 1 Paket Reisnudeln
  • 2 Möhren
  • 1 Mairübchen/Rettich (optional) inklusive Blätter
  • eine Handvoll Champignons
  • 1/2 Gurke
  • 1 Avocado
  • 1 Chicorée (optional)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Koriander
  • Eier (optional)
  • 5 EL Sesam (angeröstet)
  • 200ml Kokosmilch
  • 3 EL Erdnussmuß (alternativ Erdnusbutter)
  • 4 EL Soja-Sauce
  • 2 EL Kurkuma-Paste (Mischung aus Ingwer, Kurkuma, Kokosöl und Pfeffer)
  • 1 Zitrone
  • 1/2 Orange
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kokosöl zum Anbraten

Die Zutatenliste sieht erst mal lang aus, aber vieles ist ja auch optional und/oder hat man sowieso im Haus.

 

Reisnudel Bowl

 

Und so geht’s

  • Reisnudeln nach Anweisung garen, abgießen und beiseite stellen
  • Dann geht’s ans Schnippeln: Möhren, Mairübchen waschen und schälen, dann auf sehr feine Streifen schneiden, beiseite stellen
  • Das Grün der Mairübchen waschen und ebenfalls klein schneiden, beiseite stellen
  • Die Gurke waschen und durch den Spiralschneider jagen, alternativ einfach auch auf feine Streifen schneiden, beiseite stellen
  • Champignons putzen und vierteln, beiseite stellen
  • Kräuter waschen und hacken, beiseite stellen
  • Chicorée waschen und auf Streifen schneiden, beiseite stellen
  • Eier kochen, danach pellen und halbiert beiseite stellen
  • Avocado entkernen und das Avocadofleisch auf Streifen schneiden, beiseite stellen
  • Aus dem Erdnussmuß, der Kokosmilch, der Knoblauchzehe, dem Saft der Zitrone und 2 EL Soja-Sauce mit dem Handpürierstab eine glatte Sauce herstellen
  • In einer Pfanne Kokosöl erhitzen und nacheinander die Möhren, Mairübchen und Champignons kurz anbraten, mit Soja-Sauce, der Kurkuma-Paste und dem Saft der Orange abschmecken und mit der Hälfte der Kräuter mischen
  • Jetzt in der Pfanne einfach kurz die Nudeln einmal schnell anbraten, aber nicht zu sehr, nur dass sie den Geschmack des Gemüses etwas annehmen und mit den restlichen Kräutern und dem Mairübchengrün mischen
  • Dann geht’s ans Anrichten: alles auf 4 Bowls verteilen (Suppenteller gehen natürlich auch) und mit der Erdnuss-Sauce beträufeln.
  • Zum Schluss mit dem Sesam bestreuen
  • FERTIG

 

Reisnudel Bowl

Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like


Warning: extract() expects parameter 1 to be array, boolean given in /homepages/3/d638419756/htdocs/wp-content/plugins/simple-pinterest-feeds/simple-pinterest-feeds.php on line 142