9. März 2018

Nicht nur zu Ostern schön: süße Spiegelei-Muffins

Spiegeleier-Muffins
Gerade an Ostern sind ja Eier auf jedem Frühstückstisch zu sehen, ob als bunte Eier oder Eierspeise oder in leckeren Kuchen enthalten. Bei uns kommen sie unter anderem dieses Jahr als Spiegeleier auf den Tisch – aber das in noch viel schönerer und süßerer Form: als Spiegelei-Muffins!
Ein sehr leichtes Rezept, das auch untalentierte Bäcker hinbekommen. Und am Ende hat man kleine Cupcakes, die kunstvoll aussehen und den Tisch schmücken. Ja, ach so: super lecker sind sie auch!

Das braucht Ihr für 12 Muffins:
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 180 g Rohrzucker
  • 240 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 25 g gehackte Pistazien
  • 1/2 Pk Backpulver
  • 2 Pk Vanillezucker
  • 240 ml Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 120 g Sahne
  • 100 g Schmand
  • 1 Bio-Orange
  • 12 halbe Aprikosen (aus der Dose)
  • Muffinförmchen/Muffinblech

 

Spiegeleier-Muffins
Und so geht’s:
  • Heizt den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor
  • Vermengt dann das Öl mit dem Rohrzucker und rührt es gut durch, bis ein richtiges Gemisch entstanden ist
  • Jetzt Mehl, Kakaopulver, Backpulver, die Hälfte der Pistazien und 1 Pk Vanillezucker mischen
  • Und zum Zucker-Öl-Gemisch geben und das Ganze gut aufschlagen
  • Gebt das Wasser während des Rührens nach und nach hinzu, sodass eine glatte Masse entsteht
  • Verteilt nun den Teig auf eure Muffinförmchen, so dass diese halb gefüllt sind
  • Backt die Muffins etwa 15 bis 20 Minuten und lasst sie danach gut abkühlen (evt sogar über Nacht)
  • Für das Topping schlagt ihr die Sahne, den Schmand, das Mark der Vanilleschote, 1 Pk Vanillezucker und den Abrieb der BIO-Orange mit dem Handrührer so lange auf, bis eine recht feste Masse entsteht
  • Die Sahnecreme am besten mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Muffins so verteilen, dass ein glattes Bett entsteht
  • Lasst jetzt die Aprikosen abtropfen und tupft die einzelnen Aprikosenhälften noch mit einem Küchentuch trocken
  • Gebt auf jedes Sahnebett eine Aprikosenhälfte
  • Fertig sind eure Spiegeleier-Muffins!

 

 

Als Variante könnt Ihr das Kakaopulver im Grundteig gegen 30g Kokosflocken ersetzen und den Saft der Orange noch hinzugeben. Der Rest läuft dann genauso, so habt Ihr geschmacklich echt noch mal eine ganz andere Variante!

Und jetzt sind wir gespannt, wie Euch diese Spiegelei-Muffins gefallen!

Wir finden sie so schön, dass es sie sicher auch außerhalb von Ostern geben wird.

Noch etwas: Der Grundteig der Muffins ist übrigens vegan, hier geht’s zum Beitrag dazu!

Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like


Warning: extract() expects parameter 1 to be array, boolean given in /homepages/3/d638419756/htdocs/wp-content/plugins/simple-pinterest-feeds/simple-pinterest-feeds.php on line 142