15. Dezember 2017

Kleine Kunstwerke: Pilz-Kekse mit leckerer Füllung

Sind die nicht süüüüüüüß? Ich hab‘ mich direkt in diese hübschen Pilze verguckt, die Jana gezaubert hat!

Viel zu schade zum Essen… aber auch oberlecker! Und für die Weihnachtstage doch einfach perfekt – auch zum Verschenken.

Weil unser Post bei Instagram so gut ankam bei Euch, hat Jana für Euch das Rezept aufgeschrieben:

Rezept für Mandelpilze (ca.25 Stück)

Zutaten für die Stiele:

  • 100g Mehl
  • 40g gemahlene Mandeln
  • 5g Backpulver
  • 35g Zucker
  • 35g Butter, weich
  • 1/2 Ei
  • ein paar Tropfen Mandelaroma

Zutaten für die Kappen:

  • 190g Mehl, gesiebt
  • 80g Puderzucker, gesiebt
  • 5g Backpulver
  • 75g Butter, weich
  • 1/2 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

Zutaten für die Füllung:

  • Krümmel von den Kappen
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Kakaopulver, gesüßt
  • ca. 65g Aprikosenmarmelade, Raumtemperatur

Zutaten für die Schokoladenglasur:

  • 100g dunkle Schokolade, 70%
  • 30g Butter

Und so geht‘s:

1.) Für die Stiele, das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen.

2.) In einer anderen Schüssel die Butter mit Zucker, Mandelaroma und Ei cremig rühren.

3.) Die Mehlmischung nach und nach zu fügen bis alles eingearbeitet ist..

4.) Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

5.) Für die Kappen 170g Mehl, Zucker und das Backpulver mischen und kurz zur Seite stellen.

6.) Das halbe Ei und das Eigelb fluffig aufschlagen und die Butter und den Vanilleextrakt einrühren.

7.) Nach und nach die Mehlmischung hinzufügen bis sich ein glatter Teig bildet. Ist der Teig noch zu klebrig, dann noch etwas von dem übrigen Mehl unterkneten.

8.) Den Teig zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

9.) Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

10.) Den ersten Teig für die Stiele aus den Kühlschrank nehmen und in kleine Stücke teilen. Die Teigstücke rollen und in 2-3 cm „Stiele“ schneiden. Mit ein paar Zentimeter Abstand auf das Backblech legen und für 12-14 Minuten backen und anschließend auf einem Küchengitter abkühlen lassen.

11.) Den zweiten Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 8g schwere Kügelchen rollen. Die Kugeln auf ein Backblech mit Backpapier setzen und 12-14 Minuten backen.

12.) Nach dem Backen sofort anfangen die Kappen über einer Schüssel (die Krümel werden für die Füllung noch gebraucht) mit einem kleinen Messer auszuhöhlen. Sind die Kappen ausgekühlt, kann man sie nicht mehr aushöhlen und sie brechen.

13.) Für die Füllung werden die Krümel mit den gemahlenen Mandeln, dem Kakaopulver und der Marmelade zu einer Paste verrührt.

14.) Die Pilzkappen werden mit etwas Paste gefüllt und es wird vorsichtig ein Stiel in die Mitte gedrückt. Die überschüssige Füllung abziehen.

 

15.) Für die Schokoladenglasur wird die Schokolade und die Butter im Wasserbad unter gelegentlichem Rühren geschmolzen.

16.) Die Mandelpilze in die Schokoladenglasur tauchen bis die Kappen vollständig mit Schokolade umhüllt sind. Diese auf einem Brett mit Backpapier legen und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

Previous Post Next Post

8 Comments

  • Sandra

    Die sind absolut zauberhaft! Vielen Dank für das Rezept, die werde ich sicher bald mal nachbacken – muss ja auch jetzt zu Weihnachten gar nicht mehr sein. Die kleinen Pilze verzaubern doch auch jede andere Kaffeetafel.

    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit
    Sandra

    15. Dezember 2017 at 14:44 Reply
  • claudi

    wow, ja die sehen wirklich sehr süß aus. Tolle Idee. Und vom Gefühl her doch etwas mit Arbeit verbunden.
    Ich bin am überlegen ob ich die auch nach backe 🙂 Wenn mich denn meine 2 kleinen Kids lassen.
    Danke für das Rezept.

    3. Oktober 2018 at 21:39 Reply
  • Alex

    Habe die zuckersüßen Pilze gestern gebacken und das Ergebnis ist dem zugegeben etwas höheren Aufwand absolut wert. Die sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch einfach Mega lecker. Danke für dieses tolle Rezept.

    9. Oktober 2018 at 13:13 Reply
  • Sibylle Nirk

    Hi,
    diese Pilze fand ich einfach ganz toll und deshalb hab ich sie heute gebacken. Ich hatte leider ein kleines Problem mit der Schokoglasur…sie war etwas zäh und ich bekam sie nicht so schön wie auf den Fotos hin. Hab mich eigentlich ans Rezept gehalten…hatte leider nur eine Halbbitterschokolade (50% Kakaoanteil)…aber an dem kann es , glaub ich, nicht gelegen haben. Trotzdem tolles Rezept! DANKE!

    20. Oktober 2018 at 17:10 Reply
  • Inka

    Liebe Alex, das ist ja soll ich ein tolles Rezept und eine super Idee zum Verschenken. Ich gab da allerdings eine Frage, wie bekommst du das mit dem 1/2 Ri hin?

    24. Oktober 2018 at 14:41 Reply
  • Leave a Reply

    You may also like


    Warning: extract() expects parameter 1 to be array, boolean given in /homepages/3/d638419756/htdocs/wp-content/plugins/simple-pinterest-feeds/simple-pinterest-feeds.php on line 142