13. Januar 2017

Zum Geburtstag: ein Traum aus Schokolade.

Schon wieder ein Geburtstag, diesmal ein 15.

Für meine Kinder ist immer ganz klar, es muss eine Torte aus Schokolade sein. Dieses Mal ist es wirklich eine kleine Schokoladenbombe geworden, die das Herz einer Naschkatze wirklich hoeher schlagen laesst!

Falls Ihr das Ganze mal nach backen wollt, hier das Rezept für Euch:

Das braucht Ihr für den Teig:

  • 75g Zartbitter Kuvertüre Chips
  • 375ml kochendes Wasser
  • 100g ungesüßtes Kakaopulver
  • 180g Mehl
  • 130g Speisestärke
  • 2 TL Natron
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 260g Zucker
  • 160ml neutrales Speiseöl
  • 3 Eier (Klasse L)
  • 1 Päckchen Vanille Back
  • 230ml Buttermilch

Und das für das Frosting:

  • 300g Vollmilch Kuvertüre Chips
  • 350g weiche Butter
  • 350g Puderzucker
  • 1 EL Schlagsahne

Und zur Deko:

  • alles, was Euer Schokoherz begehrt – lasst Euch gerne von meiner Idee inspirieren. 😉

IMG_5435

Und so geht’s:

  1. Alle Zutaten abmessen und den Ofen auf 185°C (Gasherd: Stufe 3 / Umluft: 160°C) vorheizen. Drei Springformen (Ø 23 – 24 cm) ausbuttern. Alternativ die Böden nacheinander backen.
  2. In einer Schüssel die Kuvertüre mit dem kochenden Wasser übergießen und umrühren, bis sie geschmolzen und glatt ist. Das Kakaopulver hinzufügen und rühren, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben. Abkühlen lassen.
  3. Mehl, Speisestärke, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben.
  4. In einer weiteren Schüssel mit dem Handrührgerät Zucker mit Öl verschlagen, die Eier einzeln hinzufügen und einige Minuten weiterschlagen, bis alles gut vermischt ist.
  5. Vanille Back und Buttermilch hinzufügen, danach die abgekühlte Schokoladenmischung vermengen, bis alles gut verrührt ist. Mit einem Holzlöffel oder einem Gummispachtel die trockenen Zutaten hinzufügen und gut mischen, bis sich alles verbunden hat.
  6. Den Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Backformen verteilen und ca. 30 Minuten bei Umluft oder nacheinander jeweils 30 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen.
  7. Die Kuchenböden 10 Minuten abkühlen lassen, bevor sie aus den Backformen genommen werden und auf einem Kuchengitter auskühlen.
  8. Für das Frosting die Kuvertüre nach Packungsanweisung schmelzen.
  9. Butter mit einem Handrührgerät cremig schlagen.
  10. Den gesiebten Puderzucker dazugeben und weiterschlagen, bis alles gut gemischt ist.
  11. Jetzt die Sahne und die geschmolzene Kuvertüre hinzufügen und weiterschlagen, bis die Mischung schön cremig ist.
  12. Einen Kuchenboden auf eine Kuchenplatte legen. Etwas von dem Frosting auf dem Boden verstreichen und den zweiten Boden gerade daraufsetzen. Mit etwas Frosting bestreichen und den dritten Boden gerade darauf setzen. Zunächst die Seiten des Kuchens und zum Schluss die Oberfläche mit dem restlichen Frosting bestreichen.
  13. Und dann geht’s ans Dekorieren, yeah!

IMG_5473

IMG_5458

Ich hab‘ die Kaffeetafel dann noch mit Schoko-Cupcakes ergaenzt. Wenn schon, denn schon…;-)

IMG_5456

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Irina

    The post is so great! I really love your blog:)

    irinathayer.com

    13. Januar 2017 at 18:29 Reply
  • Leave a Reply

    You may also like