4. Oktober 2017

Zitronenkuchen wie bei Omi – ein Traditionsrezept!

Zitronenkuchen wie bei Omi

September und Oktober sind bei uns vollgepackt mit Kindergeburtstagsparties. Daher bin ich immer froh, wenn die Kinder sich nicht allzu komplizierte Kuchen wünschen, sondern eher bei den Klassikern bleiben 😉

Gestern ist mein Sohn 9 geworden und wünschte sich einen Zitronenkuchen. Da es für seine Jungs zur Fußball-Party das Ganze in Form eines Fußballfeldes gab, backte ich für die Familienkaffee-Tafel noch ein Exemplar in klassischer Ausführung.

Da das Rezept super einfach nach zu backen ist und jede Kaffeetafel bereichert, möchte ich es Euch nicht vorenthalten. Ich sag nur super-saftig und erfrischend… hmmmmm….

Und jetzt zum Rezept:

Das brauchst Du

  • 350 gr Butter
  • 200 gr Zucker
  • 6 Eier
  • 350 gr Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3+3+3 EL Zitronensaft
  • evt. abgebriebene Zitronenschale einer Bio-Zitrone
  • 150 gr. Puderzucker
  • Zitrone+Zucker für Deko-Tipp (siehe unten)

Und so geht’s

  • Die weiche Butter und den Zucker schön cremig rühren
  • Die Eier nach und nach dazugeben und gut unterrühren
  • Mehl mit Backpulver mischen und beim Rühren in die Butter-Zucker-Eier-Masse einrieseln lassen
  • 3 EL Zitronensaft (und wer mag: Zitronenschale) dazugeben und ebenfalls gut unterrühren
  • Backofen auf 175 Grad vorheizen
  • Springform (26cm Durchmesser) einfetten und den Teig hineinfüllen
  • Auf der mittleren Schiene für 25 Minuten backen
  • Nach 1 Minute kurzem Auskühlen, den Kuchen mit einer Gabel mehrmals vorsichtig einstechen und im Anschluss 3 EL Zitronensaft auf den ganzen Kuchen träufeln lassen
  • Mit Puderzucker und dem restlichen Zitronensaft einen Guss herstellen und sobald der Kuchen ausgekühlt ist, glasieren
  • DEKO-TIPP: Zitronenscheiben einer Bio-Zitrone (feinaufgeschnitten) in einer Zucker-Wasser-Lösung (Verhältnis halb/halb) für 30 Minuten köcheln lassen und im Anschluss als Dekoration auf dem Kuchen verwenden!
Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like


Warning: extract() expects parameter 1 to be array, boolean given in /homepages/3/d638419756/htdocs/wp-content/plugins/simple-pinterest-feeds/simple-pinterest-feeds.php on line 142