21. November 2016

Türchen für Türchen: Adventskalender-Inspirationen

Gut, sind wir ehrlich, dieser Post hätte schon vor mindestens vier Wochen hier erscheinen müssen, denn dann setzt sich ja eine ordentliche Mutter oder Vater mit dem Thema Adventskalender auseinander. Da es aber sicherlich Vielen so geht wie uns, zwar Lust auf etwas Schönes und Selbstgemachtes, aber doch etwas auf den letzten Drücker, denken wir, es interessiert vielleicht doch noch den Einen oder Anderen hier.

Wir haben jeder von uns Dreien für unsere Kinder Adventskalender vorbereitet, alle unterschiedlich, alle schön und alle machen Lust auf die Weihnachtszeit.

Jana hat sich dieses Jahr die Einzelteile im Shop von Kukuwaja bestellt und für ihre Kinder tolle Adventskalender gebastelt, aber seht selbst:

Ich hab‘ mich dieses Jahr endlich mal an die Nähmaschine gesetzt und auch das Thema Upcycling spielte dabei eine Rolle. Das alte Bettlaken meiner Großmutter musste dran glauben, schließlich habe ich da einige geerbt. Ehrlich gesagt, war es am Ende doch ganz schön viel Arbeit, aber es hat sich auch gelohnt. Diesen Kalender kann man schließlich immer mal wieder zum Einsatz bringen. Mit Textilfarbe und einer Zahlenschablone waren die Nummern dann auch schnell gemacht. Ich mag an dem Kalender, dass er sehr schlicht ist und auch zu verschiedenster Weihnachtsdekoration gut passt.

img_3475

Stef hat dieses Jahr tolle Zahlen entworfen und wird diese auf selbst gebastelte Tütchen kleben. Die Zahlen in schwarz-weiß und leichten Pastelltönen sehen einfach immer schön aus und passen zu jeder Art des Adventskalendertürchen, ob Säckchen, Schachtel, Box, Päckchen, Tüte oder oder. Das Beste: die Zahlen stellen wir Euch sogar kostenlos in Farbe und schwarz-weiß zur Verfügung, den adventskalenderzahlen dazu findet Ihr unten! Wenn Ihr sie verwendet, würden wir uns total freuen, wenn Ihr uns markiert mit #madebycookiedotandme

img_7499

 

24 zahlen_schriftendazu.indd

So sieht der Download in schwarz-weiß aus

Dann dachten wir noch daran, dass man gerne neben den Kindern auch dem eigenen Partner einen Adventskalender bastelt. Da es hierbei machmal schwierig ist, 24 Türchen gescheit zu füllen, haben wir uns überlegt, dass man ja auch etwas größere „Türchen“ machen kann, die dann an den 4 Adventssonntagen geöffnet werden dürfen.

img_3469

Hierbei haben Stef und ich das Nähen mit den Papierzahlen kombiniert und auch mal Papier genäht. Gerade diese Kombination gefällt mir wirklich gut und sieht auch in der ganzen Adventszeit dekorativ aus!

img_3481

img_3411

Und was steckt so drin in den Säckchen?

Auch das ist unterschiedlich: von kleinen Süßigkeiten über Radierer, Stifte und Lillyfee-Tatoos bis hin zu einem kleinen Legoset, was auf 24 Tage aufgeteilt ist und sich somit Tag für Tag zusammen setzt. Das war übrigens die Idee für mich dieses Jahr! Dank Stef bin auch ich endlich darauf gekommen, denn mein Sohn möchte auf jeden Fall einen selbst gemachten Kalender, aber gerne auch mit Lego. Diese Minifiguren sind zwar nett, aber so richtig sinnig auch nicht. Jetzt bin ich gespannt, was er dieses Jahr dazu sagen wird…

 

 

Download Attachments

Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like