19. April 2017

Sei‘ ein Einhorn – oder back‘ einfach eine Einhorntorte! Das einhornigste Rezept.

Jana hatte den Auftrag bekommen eine Einhorntorte zu einem Mädchengeburtstag für die Woche vor Ostern zu backen.

Und ich bin wieder mal platt, wie gut sie das hinbekommen hat! Ich bekomme ja eher einen Kreislauf-Kollaps, als dass ich so feine Verzierungen hinbekomme. Dennoch möchte ich Euch das Rezept aufschreiben, denn vielleicht gibt es unter Euch den ein oder anderen, der genauso begabt ist, wie Jana. Und wenn nicht, dann könnt Ihr es ja trotzdem mal versuchen!

Nachdem meine Tochter Paula die Bilder soeben gesehen hat, werde ich wohl auch ran müssen… wenn, dann berichte ich Euch natürlich von meinen hysterischen Anfällen dabei – oder ich frage einfach mal ganz lieb bei Jana… 😉

Das braucht Ihr für eine Einhorntorte mit 15cm Durchmesser
Zutaten für den Teig:

  • 80g Eigelb
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 225g Puderzucker
  • 75ml Öl
  • 165g Eiweiß
  • 1 Prise Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 225g Mehl
  • 15g Backpulver
  • 120ml Milch
  • 4-5 EL bunte Streusel

Zutaten für Sirup zum Tränken der Böden:

  • 150ml Wasser
  • 150g Puderzucker
  • 1/2 Vanilleschote

Zutaten für die Füllung und Umrandung der Torte:

  • 6 El Erdbeer oder Himbeermarmelde
  • 250g Frischkäse
  • 250g Butter (weich)
  • 500g Puderzucker
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • Lebensmittelfarben: rosa, gelb, hellgrün, lila, hellblau
  • verschiedene Spritztüllen
  • Spritzbeutel

Zutaten für Dekoration für das Einhorn:

  • weißes Fondant
  • schwarzes Fondant
  • rosa Fondant
  • Farbpuder Gold
  • Weißen Alkohol
  • Schaschlikspiess
  • Zahnstocher
  • Herzausstecher in zwei Größen

Und so geht’s
1.) Eine kleine Menge weißen Fondant ausrollen und zwei Herzen ausstechen. Das gleiche mit dem rosa Fondant machen, nur die Herzen eine Nummer kleiner ausstechen. Nun die rosa Herzen auf die weißen Herzen mit ein wenig Wasser kleben. Die zwei Rundungen von dem Herz zusammen drücken und ein Zahnstocher reinstecken. Zum Trockenen am besten in Styropor stecken!
2.) Für das Horn, den weißen Fondant zu einer ca. 25-30 cm langen Rolle formen. Die Rolle über der Mitte zusammenlegen und die beiden Gleichklängen Stränge ineinander verdrehen. Einen Schaschlikspiess reinstecken und antrocknen lassen. Anschließend das goldene Farbpulver tröpfchenweise mit dem Alkohol mischen und das Horn damit anmalen.
3.) Den schwarzen Fondant ausrollen und kleine schmale Halbkreise ausschneiden und Wimpern dransetzen.
4.) Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Drei Backformen von 15 cm Durchmesser buttern und mit Backpapier auslegen. Man kann den Teig auch in einer Backform nacheinander backen.
5.) Eigelbe, Vanilleextrakt und etwas Zucker blass und luftig schlagen. Das Öl langsam hinzufügen und weiter schlagen bis die Masse dick und blass ist.
6.) Eiweiße, Weinsteinbackpulver und Salz schlagen bis die Masse steif ist. Langsam den restlichen Zucker einstreuen und weiterschlagen bis die Mischung glänzt.
7.) Mehl und Backpulver löffelweise zur Eigelbmischung geben und unterrühren. Die Milch und das Eiweiß unterheben.
8.) Den Teig in drei gleich Portionen aufteilen und je nachdem man den Teig gleichzeitig backt, die Streusel unterheben oder erst vor dem backen, da sonst die Farbe im Teig auslaufen kann.
9.) 20-25 Minuten backen.10 Minuten in der Form ruhen lassen. Biskuits aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
10.) Für den Sirup das Wasser, Vanilleschote und den Zucker in einen kleinen Topf geben und 5 Minuten aufkochen. Abkühlen lassen.
11.) Für das Frosting die Butter und 1/3 des Puderzuckers hell aufschlagen. Nach und nach den restlichen Puderzucker hinzufügen. Den Frischkäse und das Vanilleextrakt verrühren und zur Butter-Puderzuckermischung geben bis eine glatte Masse entsteht. Nicht zu lange rühren, sonst wird es flüssig!
12.) Die Böden begradigen, wenn es nötig ist. Den ersten Boden mit Sirup tränken und mit einer dünnen Schicht Frostig bedecken. Dann mit Marmelade bestreichen und so dem dem zweiten Boden verfahren. Den letzten Boden auflegen und die Torte dünn mit Frostig einstreichen und für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
13.) Eine zweite Schicht Frostig um den Kuchen streichen bis alles gleichmäßig umrandet ist und weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
14.) Das restliche Frostig in kleine Schüsseln aufteilen und in den verschiedenen Farben einfärben. In die Spritzbeutel füllen.
15.) Das Horn oben mittig in die Torte stecken und seitlich davon die Ohren.
Die Wimpern vorsichtig an die Torte drücken. Nun mit den verschieden Spritzbeuteln das Frostig als Schweif aufspritzen.

Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like