27. Oktober 2016

Entdeckt auf Langeoog

Die Nordseeinsel Langeoog ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert – Ruhe, Erholung und tolle Landschaft.

Wir waren in den Herbstferien für 6 Tage dort. Besonders gut gefällt mir, dass die Insel autofrei ist. Man parkt das Auto auf dem Festland, steigt in die Fähre und lässt regelrecht sein alltägliches Leben hinter sich. Ich liebe es, in Köln in der Stadt zu leben, aber ich genieße dann auch einfach mal gern ein paar Tage Natur pur – und das hat man hier definitiv. Von der Fähre aus fährt eine kleine bunte Bimmelbahn in den Ortskern.

Die Architektur der Insel ist einfach nur süß nordisch und man findet schöne Ferienwohnungen in kleinen alten Insulanerhäuschen.

img_5503

img_5897

img_5748

img_5710

img_5627

img_5890

Hier findest Du Unterkünfte in jeder Preisklasse.

 

Der Wasserturm in den Dünen – das Wahrzeichen von Langeoog.

img_5698

 

Endlos weite Traumstrände – und der Wind pustet einem den Kopf frei.

img_5531

img_5766

img_5864

img_5760

img_5677

img_5790

 

Lange Fahrradtouren über die Insel, z. B. bis zum Ostende, wo man manchmal sogar Seehunde auf den Sandbänken sehen kann.

img_5730

img_5519

 

Es gibt gemütliche Restaurants und Cafés, aber nichts besonders „hippes“. Einen Soja Latte habe ich leider vergebens gesucht 🙂 Aber dafür gibts ja den Ostfriesentee, den haben wir bei der Teestube am Hafen genossen und superleckeren Kuchen gegessen.

img_5504

img_5613

img_5601

 

Nettes Strandcafé und die Strandhalle im Hintergrund

img_5804

 

Abends fällt man todmüde ins Bett und schläft wie ein Murmeltier.

img_5873

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Karen Grinsekatze

    Hallo,
    echt schöne Aufnahmen! 🙂 Kann dein Empfinden gut nachvollziehen. Ich war früher ein paar mal dort und man vergas echt den kompletten Alltag. Es war wunderschön. Langeoog. <3
    LG Karen (fotoklekz)

    28. Oktober 2016 at 14:42 Reply

    Leave a Reply

    You may also like