19. Juni 2017

Buddha Bowl

Buddha bowl

In aller Munde aktuell: die Buddha Bowls – vollgepackt mit gesunden Sachen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und super, um Reste zu verwerten 😉

für diese vegane Bowl benötigst du folgendes – nur als Anregung zu verstehen, probiere selbst Varianten aus:

  • 3 EL gekochte Hirse (ich koche immer eine größere Menge Hirse nach Packungsanleitung ohne Salz – und verwende sie sowohl für solche Gerichte, als auch für süße Porridges)
  • 2 Hände voll Babyspinat
  • 2 Radieschen
  • 1 Möhre
  • 1 kleine Zucchini
  • ca 5 Pistazien oder andere Nüsse
  • 1 TL Sesam
  • (für besseren Geschmack können Sesam und Pistazien auch kurz in der Pfanne angeröstet werden)
  • ein paar Äste Petersilie
  • Essig (z.B. Apfelessig oder Balsamico) und/oder Zitrone
  • Öl (z.B. Olivenöl)
  • Salz, Pfeffer
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ½ TL Ingwerpulver

so geht’s:

  1. Spinat, Möhre, Radieschen und Zucchini waschen
  2. Zucchini und Möhren in Spalten schneiden
  3. Radieschen in Scheiben schneiden
  4. Petersilie und Pistazien klein hacken
  5. Zucchini und Möhre in der Pfanne mit Öl anbraten und zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer würzen
  6. die warme Hirse mit Kurkuma, Ingwer, etwas Salz und Pfeffer und einem Schuss Öl vermischen
  7. Spinat mit etwas Essig/Zitrone, Öl, Salz und Pfeffer anmachen
  8. dann alles in einer Schale anrichten, die Radieschen dazu geben und mit Petersilie, Pistazien und Sesam bestreuen

Lass es Dir schmecken und probiere deinen Lieblingsmix am besten selber aus. Auch Avocado und Edamamebohnen passen super. Statt Hirse kann man auch Quinoa oder Vollkornreis nehmen.

Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like


Warning: extract() expects parameter 1 to be array, boolean given in /homepages/3/d638419756/htdocs/wp-content/plugins/simple-pinterest-feeds/simple-pinterest-feeds.php on line 142